Natur und Vogeschutzgruppe Geiss-Nidda
Letzte Änderung: 
24.08.2011 
16.04 Uhr  

Stationäre Amphibienschutzanlage fast fertiggestellt

Jahreshauptversammlung der Natur- und Vogelschutzgruppe Geiß-Nidda

 

 

Am 23. Februar 2007 fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Natur- + Vogelschutzgruppe in Geiß-Nidda statt.

 

Zu Beginn der Versammlung zeigte der Vorsitzende der ?Schutzgemeinschaft Deutscher Wald?, Wolfgang Eckhardt einen Diavortrag über ?schützenswerte Biotope? in unserem heimischen Raum, der allgemeine Zustimmung fand.

 

Anschließend ging die Vorsitzende Karin Seum in Ihrem Jahresbericht auf die vielfältigen Aufgaben einer Natur- + Vogelschutzgruppe ein, die im Laufe eines Jahres zu erledigen sind. Dies beginnt mit der Winterfütterung, dem Reinigen und der Kontrolle der Nistkästen, dem Schnitt und der Pflege der Obstwiesen und Feldgehölze, dem Reinigen und Mähen der Amphibienteiche, dem Aufstellen der Amphibienschutzzäune und der täglichen Kontrolle der Fangeimer, dem Umsetzen der Amphibien an die Laichgewässer, der Ernte und der Verwertung des Obstes aus den Streuobstanlagen und vielem mehr. Außerdem gilt es auch noch die verschiedenen Festivitäten wie Frühjahrs- oder Herbstwanderung, traditionelles Pfingstgrillfest, Vereinsausflug usw. zu organisieren. Weiterhin stellte Sie in Ihrem Bericht den Vogel des Jahres 2007, den Turmfalken vor.

 

Das Jahr 2006 war für den Amphibienschutz wiederum ein erfolgreiches Jahr. Es konnten ca. 2.500 Amphibien gefangen und zu ihren Laichgewässern gebracht werden. Dies war das zweitbeste Ergebnis seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 1993.

Auch im Eulenschutz konnten im abgelaufenen Vereinsjahr beachtliche Erfolge erzielt werden. So wurde der Steinkauz in den 35 aufgehängten Steinkauzröhren mit mehreren Brutpaaren in der Gemarkung bestätigt und 4 Jungvögel beringt. Auch konnten mehrere Bruten der Schleiereule in den angebrachten Eulenkästen festgestellt werden.

 

Eine Menge Zeit wurde bereits für den Bau einer stationären Amphibienschutzanlage mit einer Länge von 500 m in den Jahren 2004 bis 2006 aufgebracht, die zu ca. 80 % fertig gestellt und im Laufe des Jahres 2007 endgültig vollendet werden soll.

 

Wer mehr über die Arbeit der Natur- + Vogelschutzgruppe Geiß-Nidda erfahren möchte oder sich Bilder ansehen will, der kann uns auf unserer neu gestalteten HomePage besuchen.         www.nvsg-geiss-nidda.de

 

Nach durchgeführter Wahl eines neuen Kassenprüfers, erfolgte die Ehrung langjähriger verdienter Mitglieder.

 

Die Vereinsnadel in bronze erhielten die langjährigen Mitglieder: Heinz Barsch, Mirko Berg, Herbert Bieger, Christine Heinbuch, Andre Lehmer, Bianca Lohfink, Hans-Otto Lohfink, Nicole Lohfink, Dennis Mück, Dirk Schneider, Hans-Joachim Schwarz, Jürgen Walther und Tilly Wilfing.

 

Die silberne Ehrennadel die Mitglieder: Christoph Ewering, Marina Frischholz, Dominic Grauer, Oliver Herkert, Wilhelm Herkert, Gerhard Jakobi, Susanne Mück, Sven Müller, Heiko Schmidt und Peter Schmidt junior.

 

Eine goldene Ehrennadel konnten folgenden Mitglieder in Empfang nehmen: Stefan Leng, Helmut Rückauf und Hans Schmieder

 

Nach Vollendetem 65. Lebensjahr wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Werner Dechert, der ebenfalls die goldene Nadel erhielt und Kurt Müller, der diese schon längere Zeit sein eigen nennt.

 

Das beiliegende Bild zeigt eine Aufnahme der bei der JHV Anwesenden geehrten Mitglieder und der neuen Ehren-Mitglieder mit der Vereinsvorsitzenden.

 

 

 

 

Diese Seite wurde erstellt von: www.wsn-nidda.de                  
JHV 2007