Natur und Vogeschutzgruppe Geiss-Nidda
Letzte Änderung: 
11.01.2019 
17.13 Uhr  

Vogel des Jahres 2019

Die Feldlerche

Lateinischer Name: (Alauda arvensis)

Mit ihrem Gesang von der Morgendämmerung bis zum Abend läutet die Feldlerche alljährlich den Frühling ein. Doch der Himmel über unseren Feldern ist stummer geworden: Die Intensivierung der Landwirtschaft nimmt Feldvögeln den Lebensraum. Die Feldlerche soll als Jahresvogel stellvertretend für sie und anklagend für die katastrophale Landwirtschaftspolitik in Berlin und Brüssel stehen.

Das Verbreitungsgebiet reicht in West-Ost-Richtung von Irland und Portugal bis Kamtschadka und Japan. In Nord-Süd-Richtung reicht das Areal von der Nordspitze Norwegens bis Nordafrika.

Sie bewohnt nicht zu feuchte, weiträumige Offenflächen mit niedriger und gerne lückenhafter Vegetation aus Gräsern und Kräutern. In Mitteleuropa ist sie weitgehend an landwirtschaftlich genutzte Flächen gebunden, die Hauptbruthabitate sind gedüngte Wiesen, Weiden und Äcker.

Die Nahrung besteht sowohl aus tierischen als auch aus pflanzlichen Bestandteilen. Im Sommer werden vor allem Insekten gefressen, aber auch andere Wirbellose wie Spinnen, kleine Schnecken und Regenwürmer. Im Winter ernähren sich Feldlerchen überwiegend pflanzlich von Samen, Keimlingen frisch austreibenden Gräsern und kleinen Blättern.

Bisherige Vögel des Jahres

2019 Feldlerche-Alauda arvensis
2018 Star-Sturnus vulgaris
2017 Waldkauz-Strix aluco
2016 Stieglitz-Carduelis carduelis
2015 Habicht -Accipiter gentilis
2014 Grünspecht - Picus viridis
2013 Bekassine - Gallinago gallinago
2012 Dohle - Corvus monedula
2011 Gartenrotschwanz - Phoenicurus phoenicurus
2010 Kormoran - Phalacrocorax carbo
2009 Eisvogel - Alcedo atthis
2008 Kuckuck - Cuculus canorus
2007 Turmfalke - Falco tinnunculus
2006 Kleiber - Sitta europaea
2005 Uhu - Bubo bubo
2004 Zaunkönig - Troglodytes troglodytes
2003 Mauersegler - Apus apus
2002 Haussperling - Passer domesticus
2001 Haubentaucher - Podiceps cristatus
2000 Rotmilan - Milvus milvus
1999 Goldammer - Emberiza citrinella
1998 Feldlerche - Alauda arvensis
1997 Buntspecht - Dendrocopus major
1996 Kiebitz - Vanellus vanellus
1995 Nachtigall - Luscinia megarhynchos
1994 Weißstorch - Ciconia ciconia
1993 Flussregenpfeifer - Charadrius dubius
1992 Rotkehlchen - Erithacus rubecula
1991 Rebhuhn - Perdix perdix
1990 Pirol - Oriolus oriolus
1989 Teichrohrsänger - Acrocephalus scirpaceus
1988 Wendehals - Jynx torquila
1987 Braunkehlchen - Saxicola rubetra
1986 Saatkrähe - Corvus frugilegus
1985 Neuntöter - Lanius collurio
1984 Weißstorch - Ciconia ciconia
1983 Uferschwalbe - Riparia riparia
1982 Großer Brachvogel - Numenius arquata
1981 Schwarzspecht - Dryocopus martius
1980 Birkhuhn - Lyrurus tetrix
1979 Rauchschwalbe - Hirundo rustica
1978 Kranich - Grus grus
1977 Schleiereule - Tyto alba
1976 Wiedehopf - Upupa epops
1975 Goldregenpfeifer - Pluvialis apricaria
1974 Mehlschwalbe - Delichon urbica
1973 Eisvogel - Alcedo atthis
1972 Steinkauz - Athene noctua
1971 Wanderfalke - Falco peregrinus
 
 
 
Diese Seite wurde erstellt von: www.wsn-nidda.de                  
Vogel d. Jahres